Regionalcup-Finale in Kirchberg

Am 17.03.19 traten die besten qualifizierten Rennläufer der verschiedenen Landkreise vom Skiverband München sowie der Stadt München und Ingolstadt gegeneinander an. Ausgerichtet wurde der Riesenslalom bei herrlichsten Wetter auf der Ochsalm in Kirchberg /Kitzbühl durch den WSV Glonn. Das Wetter zeigte sich mit frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein von der besten Seite, die Piste wurde hervorragend durch den Ausrichter in Schuß gehalten. Außerdem wurden 2 Läufe gesteckt. Der kürzere Lauf war für die U10-U16, der längere Lauf ab U18. Insgesamt hatte das Starterfeld gute 300 Teilnehmer. Aufgrund dieser großen Anzahl wurde wie üblich nur ein Durchgang gefahren.

Der Skiclub Poing schickte zu dem Saisonhöhepunkt Maximilian Fischer und Silvie Kaiser ins Rennen.

Trotz Sturz kämpfte sich Maxi ins Ziel und landete auf dem 23. Platz. Silvie kam auf Rang 2.

Durch die guten Leistungen aller Starter des Landkreises Ebersberg (neben Poing auch SC Falkenberg, TSV Vaterstetten und WSV Glonn) konnte unser Landkreis zum wiederholten Male die Landkreiswertung vor München Land und München Stadt gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle „Ebersberger“!

Neben dem Rennen war der Skitest wieder ein weiteres Highlight des Tages. Sämtliche Skihersteller rückten mit ihren Rennskiern der nächsten Saison an, so dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hatte, die neuen Slalom- oder Riesenslalomskier in diversen Längen zu testen.

Dieser Beitrag wurde unter Rennjugend, Vereinsberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.